• Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz
  • Quartier Wassertorplatz

Aktuelles

Sommerfest am Wassertor

Einladung zum Markt der Akteure am 9. Juli

Auch in diesem Jahr dürfen sich alle Anwohner und Akteure auf das baldige Sommerfest im Kiez freuen! Beim Markt der Akteure, der am zweiten Samstag im Juli stattfindet, gibt es an 35 Ständen auf der Wassertorstraße zwischen Lobeck- und Prinzenstraße viel zu entdecken: Vereine aus dem Gebiet präsentieren ihr Angebot, Nachbarn bieten selbstgemachte Spezialitäten an und Gewerbetreibende haben sich Mitmachaktionen für kleine und große Besucher ausgedacht. Neben einer Hüpfburg und einer mobilen Malwand wird es auch auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm geben: Ob Zirkus, Kiezchor oder Seniorentheater - es wird für alle Altersgruppen etwas dabei sein!

Achtung: Es sind noch freie Stände zu vergeben! Wenn Sie als Anwohner, Verein oder Betrieb aus dem Kiez eine spannende Idee haben und beim Markt der Akteure mitwirken möchten, melden Sie sich gerne beim MehrGenerationenHaus Wassertor 48 e.V.: Telefon: 030-615 07 261, E-Mail: mgh@mgh-wassertor.de

Sommerliche Malaktionen im Wassertorkiez

Am Freitag, den 27.5., fand anlässlich des europaweiten "Fests der Nachbarn“ - mehr dazu hier - das Sommerfest der Otto-Wels-Grundschule statt. Neben vielen Ständen mit Bastel-, Spiel- und Beschäftigungsangeboten hatten die Künstlerin und Quartiersrätin Lucia Peinado Metsch (unten links im Bild) und die Kunstlehrerin Juliane Perthen (unten rechts im Bild) eine Malaktion initiiert. Die Kinder und - wenn sie wollten - auch die Erwachsenen konnten draußen an einer Wand des Schulgebäudes auf Papier malen. Angelehnt an das Konzept des französischen Künstlers Arno Stern geht es bei dem freien Malen nicht um die Bewertung des fertigen Bildes, sondern um die eigene Kreativität, den spielerischen Prozess und die Konzentration auf das Malen an sich, so Lucia Peinado Metsch.

Neben dem Schulfest hatten diverse Einrichtungen und Akteure im Kiez Veranstaltungen organisiert. Das Mehrgenerationenhaus Wassertorstraße feierte sein neunjähriges Bestehen, das Familienzentrum Ritterburg lud ebenfalls zum Malen und zu Kaffee und Kuchen im Garten ein und im idealo-Hof in der Ritterstraße wurde ein Kickerturnier für Geflüchtete ausgerichtet.

Eine mobile Malwand war in der Woche vom 12. bis 19. Juni am Kastanienplatz, in der Kiezstube und am Wassertorplatz zu finden. Alle kleinen und großen Nachbarn waren herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Die Aktion von Lucia Peinado Metsch wurde über den Aktionsfonds gefördert. Die mobile Malwand wird auch beim Sommerfest aufgebaut sein und alle BesucherInnen einladen, kreativ zu werden.

Im nächsten Newsletter berichten wir über die Mal- und weitere Graffitiaktionen im Kiez. Tragen Sie sich gerne in unseren Verteiler ein!

Quartiersrat und Aktionsfondsjury 2016

Am 18. April 2016 fand die diesjährige Bewohnerwahlversammlung im Gemeindesaal der St. Simeon-Kirche statt. Die Vertreterinnen und Vertreter der Anwohner aus dem Quartier am Wassertorplatz wurden auf zwei Jahre in die beiden Bewohnergremien gewählt. Für den Quartiersrat hatten sich 13 Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen lassen, für die Aktionsfondsjury waren es neun Personen. Alle aufgestellten Kandidatinnen und Kandidaten wurden gewählt.

Bewohnervertreter/innen im Quartiersrat 2016 bis 2018: Bernhard Andergassen, Eléonore Bekamenga, Gabriele Bergsdorf, Christoph Bohne, Mo Dittmann, Marcel Exner, Muammer Inci, Arkadiusz Müller, Rania Nehme, Lucia Peinado Metsch, Helmut Richter, Otto Ritter, Annette Tobor

Mehr zum Quartiersrat finden Sie hier.

Mitglieder der Aktionsfondsjury 2016 bis 2018: Lieselotte Britzke, Afife Çetintaş, Olaf Courtois, Adem Esen, Elke Jasse, Madlen Polack, Kubilay Sari, Eva Saroglu, ausgeschieden: Roy Pfeifer

Mehr zur Aktionsfondsjury finden Sie hier.

Kiez-Netzwerk Kreuzberg - Gemeinsam für einen starken Kiez

Im QM-Gebiet Wassertorplatz formiert sich gerade ein Netzwerk von Unternehmen und sozialen Akteuren, das sich für ein solidarisches Miteinander vor Ort stark macht und eine Plattform bieten möchte, um gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern Lebens- und Arbeitsbedingungen im Gebiet positiv zu gestalten. Drei Partner treiben die Initiative voran: MehrGenerationenHaus Wassertor 48 e.V., idealo internet GmbH und der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin. Im Rahmen der feierlichen Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung wurde am 18. April das Startsignal für das "Kiez-Netzwerk Kreuzberg" gegeben. Mehrere Unternehmen haben bereits Interesse bekundet. Erste gemeinsame Schritte der Netzwerkpartner sind in Planung. Die Koordination des Netzwerks wird durch QM unterstützt.

In einem Radiointerview erläutern die Koordinatorin des Netzwerks, Nicola Meyer, und die Leiterin des MehrGenerationenHauses Wassertor, Julia Lehmann, die Ziele des Netzwerks (gesendet am 16. Mai 2016 bei "88zwölf. Berlin am Mittag" auf Berlin 88vier):

Weitere Informationen:

Medienberichterstattung:

Gebietserweiterung

Das Quartiersmanagementgebiet Wassertorplatz wurde zum Jahresanfang in nord-westlicher Richtung erweitert. Es erstreckt sich nun in westlicher Richtung bis zur Alexandrinenstraße und umfasst in nördlicher Richtung Teile der Otto-Suhr-Siedlung oberhalb der Oranienstraße. Durch die Erweiterung befinden sich unter anderem die Otto-Wels-Grundschule, die Hans-Böckler-Schule (OSZ) und die evangelische St.-Jacobi-Kirche innerhalb des Gebietes. Auch die Einwohnerzahl des Gebietes hat sich erhöht: Aktuell leben im gesamten Gebiet rund 10.500 Menschen.

Download: Gebietskarte des erweiterten QM-Gebietes Wassertorplatz

Dauerhafte Angebote

Eine Übersicht über die dauerhaften Angebote im Quartier finden Sie hier

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen im Quartier finden Sie hier.